Impfungen

Impfungen 2017-03-10T12:52:07+00:00

IMPFUNGEN

Impfungen gehören zu den wirksamsten und wichtigsten präventiven Maßnahmen der Medizin. Unmittelbares Ziel der Impfung ist es, den Geimpften vor einer Krankheit zu schützen. Bei Erreichen hoher Durchimpfraten ist es möglich, einzelne Krankheitserreger regional zu eliminieren und schließlich weltweit auszurotten.

In der Bundesrepublik Deutschland besteht keine Impfpflicht. Impfungen von besonderer Bedeutung für die Gesundheit der Bevölkerung können entsprechend $ 20, Absatz3 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) „ öffentlich“ empfohlen werden.
Nach der Grundimmunisierung ist bis zum Lebensende ggf. durch regelmäßige Auffrischimpfungen sicherzustellen, das der notwendige Impfschutz erhalten bleibt.

Arztbesuche von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sollten auch dazu genutzt werden, die Impfdokumentation (Impfausweis) zu überprüfen und im gegebenen Fall den Impfschutz zu vervollständigen.

Auf Ihren Wunsch hin überprüfen wir gerne, ob Sie einen vollständigen Impfschutz haben nach den Richtlinien der „ Ständigen Impfkommision“ des Rober-Koch-Instituts. Für junge Frauen wird heute z.B. eine Impfung gegen Hepatitis B empfohlen, die bei vielen Patientinnen nicht erfolgt ist.

Eine neue Waffe im Kampf gegen Gebärmutterhalskrebs ist die HPV-Impfung. Es gibt zwei Impfstoffe, die jeweils gegen zwei krebsauslösende Typen der Humanen Papillomviren (HPV)-HPV 16 und HPV 18 – gerichtet sind.

Wir überprüfen ihren Röteln- und Varizellenschutz (Windpocken), der in der Schwangerschaft sehr wichtig ist, damit sich der Fetus nicht im Mutterleib mit diesen Viren infizieren kann. Eine Röteln bzw. Varizelleninfektion in der Schwangerschaft kann den Embryo bzw. Fetus schädigen.

Jedes Jahr breiten sich neue Varianten und Subtypen der Influenza-Erreger in den Wintermonaten weltweit aus, die zu Grippe-Epidemien führen können. Jedoch wird die Gefahr der Influenza-Infektion stark unterschätzt. Der einzige Schutz vor der Virusgrippe besteht in der Impfung mit dem jährlich neu auf die aktuellen Grippetypen abgestimmten Impfstoff. Die Schutzimpfung gegen Virusgrippe sollte möglichst vor Beginn der Erkältungssaison (Spätsommer bis Winterbeginn) erfolgen.

Bei eventuellen Fragen zu diesem Thema stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Für Reisen in ferne Länder sind häufig besondere Schutzmaßnahmen nötig, sei es eine medikamentöse Vorbeugung wie z.B. Malaria oder Impfungen gegen Erkrankungen die bei uns nicht auftreten.

Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen einen individuellen Plan nach dem die nötigen Impfungen durchgeführt und Sie mit den nötigen Medikamenten ausgestattet werden.

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo. – Fr. 8:00 – 12:00
Mo.,Di. und Do. 14:00 – 16:00
und nach Vereinbarung

KONTAKTDATEN

  • 02234 – 220 91

  • 02234 – 220 92

  • 02234 – 221 35

  • Hauptstr. 3-7
    50226 Frechen

TERMIN VEREINBAREN

Als Frauenarztpraxis in Frechen stehen wir Ihnen vor, während und nach der Schwangerschaft mit Rat und Tat zur Seite und helfen Ihnen bei allen Fragen rund um die Frauenheilkunde.

Jetzt Termin vereinbaren